Menu
Das Jahr 1966 hat mit dem Wembley-Tor nicht nur das vielleicht berühmteste “Tor“ der Fußballgeschichte hervorgebracht. Unter der Ägide unseres Firmengründers Adolf Blatt und nach 2 Jahren intensiver Aufbauarbeit  wurde im selben Jahr auch das Kieswerk im Rheinwald von Ichenheim – seit 1973 Teil der Gemeinde Neuried – in Betrieb genommen.

Im Laufe des Kiesabbaus ist über die Jahre mit dem sogenannten “Blattsee“ nicht nur ein respektabler Baggersee mit rund 40 ha Fläche entstanden, sondern auch bereits ein echtes Naturidyll. Und an den Ufern eben dieses Sees hat am 17. Juli ein Fest zur Feier des 50-jährigen Betriebsjubiläums des Werkes Ichenheim stattgefunden.

Neben den Mitarbeitern und Rentnern des Gesamtunternehmens Adolf Blatt haben sich auch viele geladene Gäste auf den Weg an den Oberrhein gemacht und das Jubiläum mit uns gefeiert. Es war aber vor allem auch eine Veranstaltung für die hiesigen Bürger, die an dieser auch erfreulicherweise in großer Zahl partizipierten.

Fest Ichenheim Foto 1 In den Rahmen des Jubiläumsfestes eingebettet war auch ein Informationstag für alle interessierten Bürger. Hierbei konnten sich alle Festgäste bei Fachleuten über die Kiesgewinnung und -verarbeitung wie auch über die laufende Genehmigungsplanung für die nächste Abbaustufe informieren. Die genannte Planung erfolgt gemeinsam mit dem benachbarten Kieswerk der RMKS in der Gemeinde Meißenheim, da durch den Abbau eines Trenndamms in einer später folgenden Abbaustufe die Vereinigung des Vältinschollensees mit dem Blattsee resultieren wird.
Fest Ichenheim Foto 2 An dem mit bestem Sommerwetter gesegneten Tag kam neben der Information aber natürlich auch der Spaß aller Gäste nicht zu kurz. Ein abwechslungsreiches Programm mit Ponyreiten, Minibaggerfahren, Torwandschießen und Dosenwerfen war als Highlight garniert mit Pferdekutschfahrten und Seerundfahrten. Musikalisch umrahmt standen für den lukullischen Genuss dankenswerter Weise und mit großen Einsatz der Surf-Club Ichenheim, der Angelverein Ichenheim und B. Stocker mit seinem Flammenkuchenwagen bereit. 
Fest Ichenheim Foto 3 Ohne Einschränkung können wir von einem überaus gelungenen Fest sprechen, das unsere hohen Erwartungen eher noch übertroffen hat. Neben dem Reitverein Ichenheim bedanken wir uns auch bei allen anderen an der Organisation des Festes Beteiligten. Der gleiche Dank gilt unseren Sponsoren wie auch den Verantwortlichen des Nachbarwerks RMKS, den beteiligten Ingenieurbüros und dem Industrieverband  Steine u. Erden Baden-Württemberg.
   
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok