Menu
Natürlich wurde der heute verantwortlichen Generation der Familie Blatt das Baustoffgeschäft quasi in die Wiege gelegt. Aber warum sind wir der Branche über so lange Zeit uneingeschränkt treu geblieben? Auf den ersten Blick sind unsere Produkte vor allem recht schwer und nicht gerade einfach zu handhaben.

Sand und Kies – wahrhaftig natürliche Materialien

Die in unserem Kieswerk in Neuried-Ichenheim gewonnenen Sande und Kiese entstammen ursprünglich dem Alpenraum. Im Zuge der Eiszeiten wurden die Mineralien über gigantische Gletscher in das Rheintal getra- gen. Durch die extrem hohe mechanische Belastung wurde eher fragiles Gestein zermahlen und nur das härteste alpine Material hat den Transport mit den Gletschern überstanden. Hierdurch erhielt das Gestein auch die für den Oberrheinkies so typische abgerundete Form. Unsere Alpine-Moräne-Edelsplitte bestechen zudem durch ihren im Vergleich zu anderen Splitten sehr hohen Härtegrad.

Beton – eine faszinierende Entwicklung

Einer gleich erdgeschichtlichen Betrachtung bedarf es beim Beton nicht, wenngleich die eingesetzten Körnun- gen für die Qualität des weltweit wichtigsten Baustoffes von größter Bedeutung sind. Beim Beton sprechen wir von einem Baustoff, den schon die alten Römer kannten und der heute eine überragende globale Bedeutung für das Bauen hat. Seit annähernd 200 Jahren werden nunmehr auch bereits sogenannte Beton- waren hergestellt. Diese hatten im Zuge der Einführung des Baustoffs Beton in Deutschland insgesamt eine besondere Relevanz. Dies gilt für den Hochbau wie auch den Tiefbau und den Garten- und Landschaftsbau.

Das facettenreichste Produkt im Betonwarenbereich ist der Betonpflasterstein, da wohl kein anderes Erzeugnis aus Beton eine derartige Vielfalt an funktionalen und ästhetischen Gestaltungsmöglichkeiten bietet. Er vereint drei wesentliche Eigenschaften: Belastbarkeit, Ästhetik und Umweltverträglichkeit. Neben verschiedenen anderen Entwicklungen aus dem Hause Blatt hat insbesondere unser “Stuttgarter Sickerstein“ seinen kleinen, aber feinen Platz in der Entwicklungsgeschichte der Betonwaren gefunden. Ein ausgeklügel- ter Betonpflasterstein, der die inzwischen recht inflationär gebrauchte Bezeichnung “Ökopflaster“ wohl mit am ehesten verdient.

Handel – mehr als der Austausch von Gütern

Per Definition ist Handel der Austausch von Gütern auf dem Weg der Güter von der Produktion bis zum Konsum. Wer unsere Baustoffhandlung Layer Baustoffe in Weinstadt aufsucht, stellt sehr schnell fest, dass unser Selbstverständnis weit darüber hinaus geht. Geprägt von dynamischen Prozessen und einem vielseiti- gen Aufgabenfeld bieten wir Problemlösungen von Fachleuten für Fachleute – dies ist unser Anspruch.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok